http://sfittos.gr/delo/remont-akpp-toyota-kamri-24-svoimi-rukami.html ремонт акпп тойота камри 2.4 своими руками Die portugiesische Küche ist schlicht, und in dieser Schlichtheit ziemlich genial. Was gibt es besseres als einen fangfrischen Robalo (Loup de Mer), gegrillt, mit Salat und Salzkartoffeln dazu?

http://www.advantageadoptionday.com/tech/prikaz-nomer-1-1917-goda.html приказ номер 1 1917 года Für dieses Exemplar oben mit seiner Freundin, der Dorade, einen Krug Vinho Verde und Wasser haben wir 20 Euro gezahlt. Mitten im Bairro Alto, in einem schlichten kleinen Laden namens „Nelson“, neben einer Reihe typischer Touristenrestaurants. Glückstreffer.

http://rostov-pravo.ru/delo/klinika-lecheniya-golovnih-boley.html клиника лечения головных болей robalo3

выездной туризм в россии понятие robalo4

http://czerwonalampa.pl/tech/kofemashina-dolche-gusto-instruktsiya.html кофемашина дольче густо инструкция Wenn man aber viel Zeit in Portugal verbringt, will man, den Bacalhau in allen Ehren, irgendwann mal etwas anderes essen. Und die „illegalen Chinesen“ sind auch ein Erlebnis, das man in München so nicht haben kann.

http://titr.org/love/foto-seksi-golih-parney.html фото секси голых парней Reservierungen sind nicht möglich und eine Internetseite haben sie auch nicht, denn eigentlich dürfte es diese Restaurants nicht geben: Es sind nicht angemeldete Familienbetriebe in Privatwohnungen. Jeder aber kennt diese Lokale. Ein paar davon gibt es entlang der Rua do Benformoso nahe des Martim Moniz, bei manchen muss man klingeln. Bei dem Chinesen, den wir besuchten, steht die Haustür einfach immer offen.chinese7

http://www.electromontag.in.ua/community/kompressor-kakoy-luchshe-vibrat.html компрессор какой лучше выбрать Wir besuchten das Lokal in der obersten Wohnung. Man klopft an die Haustür, eine Chinesin steckt den Kopf durch die Tür und fragt, wie viele Personen man sei. Dann wartet man, bis ein Tisch frei ist. Manchmal kann das dauern. Wir hatten aber Glück, eine große Runde war gerade gegangen.

http://www.luppolopizza.com/community/raspisanie-poezdov-yanaul-ekaterinburg-na-0407-2017.html расписание поездов янаул екатеринбург на 04.07 2017 chinese4

хвост с косой как плести Ist dann ein Tisch frei, wird man in die Wohnung gelassen, die mit langen Tafeln vollgestellt ist, an denen junge portugiesische Geburtstagsgesellschaften und Erasmusstudenten sitzen. Manchmal sind auch nur noch Plastikhocker zum Sitzen übrig, aber irgendwie geht’s immer. Man darf hier rauchen und was, ist den Betreibern egal: Es riecht nach Gras statt nach Zigaretten.

присяга священника текст Die Speisekarte ist auf Chinesisch und Portugiesisch.

chinese2

Unsere Bedienung versteht weder Portugiesisch noch Englisch, wir können kein Chinesisch, weswegen die Bestellungen mit viel Pantomime, auf die Karte deuten und Gerichte raten verbunden ist. Die endgültige Wahl schreibt man dann auf einen Zettel. Es gibt Tsingtao-Bier und einen überraschend anständigen Wein; auf die Weingläser müssen wir warten, bis der Nebentisch ausgetrunken hat. Und weil selbst dann nicht genug da sind, gibt’s eben ein Saftglas dazu.Es gibt Hauptgerichte ab drei Euro,die meisten kosten um die 5 Euro.

chinese5

Es ist ratsam, eine Vorspeise zu bestellen, weil es dauern kann, bis die Familie in der kleinen Küche die Gerichte für alle fertig hat; gleichzeitig kommen sie auch nicht. Die Frühlingsrollen sind hausgemacht und gehören zu den besten, die ich je probiert habe. Bis das Essen kommt, haben die meisten Runden schon ordentlich einen sitzen, weil auch das Bier und der Wein nicht teuer sind. Die Garnelen mit „Bao“ im Namen kommen mit Gemüse, Nüssen und dunkler, würziger Soße, die anderen Garnelen, die wir bestellt hatten, kommen in einer Chilisoße mit Gemüse, alles frisch zubereitet, hausgemacht und sehr, sehr gut.

chinese6Am Nebentisch singen sie Happy Birthday auf Portugiesisch und im Nebenraum wird rhythmisch mit Besteck auf Gläsern getrommelt. Es ist laut und ausgelassen, und ohne ein Stamperl Sake, das der Besitzer gern mittrinkt, wird hier nicht gegangen. Ich erinnere mich, 15 Euro für ein Ess- und Saufgelage hingelegt zu haben, und nicht mehr an alles vom Rest des Abends.Der illegale Chinese hat trotzdem Eindruck hinterlassen. Aber bitte nicht weitersagen.

sharing is caring:
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+